Betriebswirt/in (VWA)

Schwerpunkt Logistik

Inhalte

  • Logistikmanagement
  • Beschaffungslogistik
  • Logistische Planspiele
  • Produktionslogistik
  • Distributionslogistik
  • Logistisches Seminar

Bedarfslage

Sowohl die bedarfsgerechte Versorgung der Kunden verschiedener Unternehmen als auch die Arbeitsmöglichkeiten vieler Unternehmen selbst hängen weitgehend von der Erfüllung logistischer Funktionen, die ihnen die Güter zuführen, ab. Um rechtzeitig die nachgefragten Güter an die Kunden auszuliefern, bedarf es zumindest des Heraussuchens, des Aufladens, des Transportierens, des Ausladens und des Übergebens. Dieses sind typische logistische Tätigkeiten, die für die verschiedenen Kunden vielfach auch gleichzeitig durchzuführen sind. Die Distributionslogistik konzentriert sich auf Versorgungsprobleme zwischen Betrieb und Kunden. Zur Abstimmung des Kundenbedarfs mit der Distribution wird die Bereitstellung der nachgefragten Güter durch die Produktion gefordert. Diese Bereitstellung setzt eine abgestimmte Produktion voraus, die ihren eigenen Bedarf über die Beschaffungslogistik abrufen möchte. Bedarfsermittlung, Lagerdisposition, Transportaktivitäten und Bereitstellung kommen in vielen Unternehmensbereichen vor.

Lernziele

Die Logistik-Module greifen das gesamte Spektrum der Logistik mit seinen Problemen auf und stellen logistische Systeme und Situationen sowie die Modelle und Methoden zur Lösung der Probleme dar. Auch aktives Lernhandeln wird in einem Logistik-Planspiel und durch Seminarpräsentationen vermittelt. Die Absolventen dieses Studiengangs weisen eine Kompetenz aus, die in der Wirtschaftspraxis sehr stark nachgefragt wird.

Anmeldung

Bei Interesse melden Sie sich mit dem entsprechenden Anmeldeformular an. Das Formular finden Sie im Downloadbereich. Alternativ können Sie sich online anmelden.
Der Studiengang beginnt in jedem Jahr zum 01.10.