Soziale Arbeit

Ziele der Ausbildung

 Foto Soziale Arbeit

Leitziel ist die konsequente Verzahnung zwischen Theorie und Praxis. Die Reflexion des Gelernten und Erlebten wird durch regelmäßig projektorientierte Studieninhalte gefördert.

Die Studierenden lernen und arbeiten in den unterschiedlichsten sozialen Einrichtungen, Ämtern, Diensten, Projekten, Initiativen usw. und sind je nach Aufgabe:
•    betreuend, fördernd und begleitend
•    aber auch verwaltend, organisierend, koordinierend
•    oder erziehend und bildend tätig

Aufgrund der breiten Ausbildung in der Akademie wie auch in den Partnereinrichtungen bieten sich somit für Absolventinnen und Absolventen der Berufsakademie vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der beruflichen Praxis.

Partnereinrichtungen im dualen Studiengang Soziale Arbeit

Flyer zum Studiengang Soziale Arbeit

Inhalte

Der Studiengang ist modular aufgebaut. Fachlich sind dabei acht Lehrbereiche zu unterscheiden: 1. Propädeutik, 2. Handlungsfelder Sozialer Arbeit, 3. Erziehung; Bildung & Gesellschaft, 4. Sozialkompetenz, 5. Handlungsmethoden, 6. Vertiefung, 7. Psychologie und 8. Recht.

Die Grundlage bilden verschiedene Pflichtmodule wie zum Beispiel Jugend-, Sozial-, Gesundheitshilfe, Gesellschaftliche Funktion Sozialer Arbeit, Sozialpädagogischer Arbeitskontext, Einzelfallhilfe, Gruppen- und Gemeinwesenarbeit sowie Psychologie und Recht.
Daneben stehen im Rahmen der Vertiefung zwei Wahlpflichtfächer zur Auswahl. Dies sind:
• Sozialmanagement
• Besondere Anwendungsfelder Sozialer Arbeit
Der Theorie-Praxis-Transfer wird im Rahmen regelmäßig durchgeführter modulbezogener Praxis-Transfer-Projekte sichergestellt.

Jedes Modul schließt mit einem Leistungsnachweis ab; zum Beispiel in Form einer Klausur, einer Hausarbeit, einer Projektarbeit oder einer Präsentation.

Diese Kombinationsmöglichkeiten erlauben es, neben festen Studienvorgaben auch arbeitsmarktspezifische oder einrichtungsrelevante Inhalte zu erarbeiten.

Studienplan Soziale Arbeit

Aufbau des Studiums

Das Studium wird im Modell der geteilten Woche angeboten (vgl. unten). Von den praktischen Ausbildungszeiten kann abhängig von den Anforderungen der Praxispartner abgewichen werden.

Geteilte Woche

Gebühren

Semestergebühr: EUR 380,- pro Monat.

Zulassung zum Studium

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Abschluss eines Studien- und Ausbildungsvertrages mit einer Einrichtung der Sozialen Arbeit
  • soziales Engagement
  • Eigeninitiative
  • hohe Leistungsbereitschaft

Beginn, Organisatorisches

Der Studienbetrieb beginnt zum Wintersemester 2017/18.

Der Studiengang wird in Kooperation mit der Berufsakademie Lüneburg angeboten. An der Berufsakademie Lüneburg ist der Studiengang "Soziale Arbeit" am 09.07.2014 von der ZEvA akkreditiert worden.

Soziale Arbeit